Zum kostenfreien Download

Literatur für Assistenzpersonal

Eine Übersicht über die aktuelle EUS-Literatur, mit einem besonderen Schwerpunkt auf Literatur für Assistenzpersonal finden Sie, wenn Sie dem link folgen...

Frühjahrskongress 2016 der DEGEA in Mannheim

Spannende Vorträge - lehrreiche Kurse

Von Birgit Lucke, Strausberg / Wriezen

 

Im Rahmes des 46. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Endoskopie und Bildgebende Verfahren e.V. (DGE-BV) in Mannheim fand auch 2016 wieder der Frühjahrskongress der Deutschen Gesellschaft für Endoskopiefachberufe  (DEGEA) statt. Inhaltlich bot dieser Kongress viele interessante Vorträge von hochkarätigen Referenten sowohl aus der Pflege als auch aus der Ärzteschaft.  Themen wie „Logistik und Personalbedarf in der Endoskopie“, „Papierlose Dokumentation“, „Das Kind in der Endoskopie“ oder „Die optimale Nadel für die endosonographische Feinnadelpunktion“ fanden regen Zuspruch.

Für völlig überfüllte Kongresssäle sorgten die Themen „Aufbereitung von Endoskopen“, insbesondere  von Duodenoskopen, sowie „Delegation ärztlicher Leistungen“. Nicht nur Pflegenden ist es ein großes Anliegen etwas über aktuelle Entwicklungen in Deutschland, auch im Vergleich zu anderen europäischen Ländern zu hören, auch ärztliche Kongressteilnehmer waren an den primär pflegerelevanten Themen hoch interessiert. Die Fragen nach interprofessionellen Ausbildungskonzepten sowie juristischen Aspekten findet immer wieder ein erwartungsvolles Publikum.  Überhaupt viel auf, das sich in vielen Säalen ärztliches und pflegerisches Auditorium bunt mischte.

Neben den theoretischen Darbietungen wurden auch „live on Stage“ neue Untersuchungstechniken und Therapiemethoden an Trainingsmodellen präsentiert, darunter auch endosonographische Interventionstechniken.

In zahlreichen DEGEA-Workshops konnten die Teilnehmer selbst Instrumente in die Hand nehmen, Abläufe üben und z.B. mit der endosonographischen Feinnadel ein Schwammmodell punktieren (siehe Fotos). Die Industrieausstellung bot Gelegenheit, sehr konzentriert gerätetechnische Innovationen kennenzulernen. Alle drei Endosonographiehersteller (Hitachi, Olympus, Fujinon) waren präsent, darüber hinaus alle Hersteller von Endosonographienadeln.

Neben vielen fachlichen und wissenschaftlichen Informationen bot der Kongress auch wieder eine Plattform für Diskussionen unter Fachpersonal und Experten.

 

Impressionen vom Workshop "Sonographische und endosonographische Interventionen"